Schutzkonzept COVID-19 TANZEREI / YOGAREI

Wir halten uns weiterhin an die Bestimmungen der Vereine BGB und DANCE SUISSE sowie des BAG – Bundesamt für Gesundheit.
Version vom Montag, 19. Oktober 2020, überarbeitet und weiter angepasst gemäss BAG am Donnerstag, 28.10.2020!

VERHALTEN IN UNSEREN INNENRÄUMEN

  • ALLE Personen, die unsere Räumlichkeiten betreten, MÜSSEN sich als erstes direkt beim Eingang die Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel steht auf rundem roten Tisch bereit!
  • Es besteht Maskenpflicht für alle Personen ab 12 Jahren beim Aufenthalt in den Garderoben sowie im Aufenthaltsraum, jedoch müssen sie während dem Unterricht im Trainingssaal keine Maske tragen.
  • Personen ab 16 Jahren MÜSSEN auch während des Unterrichts, d.h. also auch während des Tanzens Masken tragen.
  • Während des Unterrichts ist die Abstandsregel in allen Klassen von 1.5 Meter immer einzuhalten.
  • Schutzmasken müssen grundsätzlich selber mitgenommen werden.
  • Es dürfen sich in erster Linie nur DIE EINGESCHRIEBENEN KURSTEILNEHMERINNEN in unseren Innenräumen aufhalten. Seitens der Lehrer werden Klassenlisten geführt: Es besteht Informationspflicht unsererseits zum BAG.
  • Wir bitten Eltern, ihre Kinder grundsätzlich an der Aussentür zu verabschieden und somit die Innenräume, nicht zu betreten.
  • Falls Eltern in die Räumlichkeiten eintreten, dann MÜSSEN diese während des gesamten Aufenthalts eine Schutzmaske tragen. ZUDEM müssen sich diesen Personen auf einer Liste mit ihrem Namen und Telefonnummer eintragen: Auch hier besteht seitens des Bundes Informationspflicht! Entsprechende Listen liegen ebenfalls beim Eingang auf dem roten runden Tisch auf.
  • Das Lehrerteam der tanzerei / Yogarei trägt eine Schutzmaske während des Unterrichts.

 

WEITERE MASSNAHMEN

  • Alle KursteilnehmerInnen müssen bereits im Trainingskostüm erscheinen. Die Garderoben sollten möglichst nicht genutzt werden.
  • Alle KursteilnehmerInnen müssen pünktlich, d.h. nicht zu früh und nicht zu spät, zum Training erscheinen.
  • Alle KursteilnehmerInnen müssen die Kursräumlichkeiten nach dem Training möglichst schnell wieder verlassen.
  • Trinkflasche selber mitnehmen und am Wasserhahnen selber auffüllen. Trinkflasche mit Namen versehen.
  • Yogamatten und sonstige Trainingshilfen sind am Ende der Kurslektion von der BenutzerIn mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel zu reinigen (wird zur Verfügung gestellt).
  • Lehrpersonen und KursteilnehmerInnen achten darauf, den Kontakt vor und nach dem Training auf ein Minimum zu reduzieren.

 

WANN UND WESHALB KOMME ICH NICHT IN DEN UNTERRICHT

1. PERSONEN MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN
Personen mit Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns bleiben Zuhause. Das gleiche gilt auch für Personen, die keine Symptome haben, aber die im gleichen Haushalt mit einer Person leben, die Symptome zeigt. Erscheint dennoch eine Person mit Krankheitssymptomen im Unterricht, wird diese wieder nach Hause geschickt. Wir setzen voraus, dass Personen die in Karantäne sind, nicht zum Unterricht erscheinen.

2. BESONDERS GEFÄHRDETE PERSONEN
Die Teilnahme am Unterricht durch besonders gefährdete Personen ist gestattet. Sie übernehmen selber die Verantwortung über die Teilnahme am Unterricht.

3. FOLGENDE WEITERE VORKEHRUNGEN TREFFEN WIR ALS TANZ- UND YOGASCHULE

  • Reinigungs- und Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt.
  • Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch.
  • Nach Abschluss ihrer Lektionen darf die jeweilige Lehrperson für die Reinigung genügend Zeit einplanen.
  • WC-Anlagen werden in regelmässigen Abständen mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt.
  • Die Kursleitung sorgt für ein regelmässiges und ausreichendes Lüften der Kursräumlichkeiten.

 

DANKE für die Kenntnisnahme und die Kooperation!

Wir wünschen gute Gesundheit und freuen uns auf das Wiedersehen!
Let’s keep smiling – auch hinter der Maske! 🙂
Esther Bünter und das Lehrerteam

(dat. 28.10.2020)