Schutzkonzept für Tanz-/Yogaschulen unter COVID-19

Schutzkonzept für Tanz-/Yogaschulen unter COVID-19 (angepasst am 16.08.2020)

PRÄSENZUNTERRICHT in der Langsägestrasse 2 ab Sommerferien 2020: Beginn, Montag, 17. August 2020. Hier die Verhaltensregeln zu COVID-19!

Wir halten uns an die Bestimmungen der Vereine BGB und DANCE SUISSE, gestützt auf das BAG (Bundesamt für Gesundheit):

a) Der Unterricht kann im üblichen Rahmen und mit den üblichen Inhalten aufgenommen werden, sofern diese folgenden Bestimmungen eingehalten werden.

b) Es besteht zudem eine Informationspflicht: Es werden Klassenlisten genau geführt und alle zusätzlichen Personen, die die Schule betreten, müssen sich auf einer separaten Liste mit Namen und Telefonnummer eintragen!

Zudem gelten für unsere Kunden folgende Regelungen:

1. PERSONEN MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN
Personen mit Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns bleiben Zuhause. Das gleiche gilt auch für Personen, die keine Symptome haben, aber die im gleichen Haushalt mit einer Person leben, die Symptome zeigt. Erscheint dennoch eine Person mit Krankheitssymptomen im Unterricht, wird diese wieder nach Hause geschickt.

Für BESONDERS GEFÄHRDETE PERSONEN gilt:
Die Teilnahme am Unterricht durch besonders gefährdete Personen ist nicht verboten. Besonders gefährdete Personen werden explizit dazu aufgefordert, sich weiterhin an die Schutzmassnahmen des BAG zu halten. Sie übernehmen selber die Verantwortung über die Teilnahme am Unterricht.

2. HYGIENEMASSNAHMEN für unsere Kunden:

  • Alle KursteilnehmerInnen müssen pünktlich, d.h. nicht zu früh und nicht zu spät, zum Training erscheinen.
  • Alle KursteilnehmerInnen müssen bereits im Trainingskostüm erscheinen. Die Garderoben sollten möglichst nicht genutzt werden.
  • Alle KursteilnehmerInnen müssen die Kursräumlichkeiten nach dem Training möglichst schnell wieder verlassen.
  • KursteilnehmerInnen sollen beim Betreten und regelmässig während ihres Aufenthalts in den Räumlichkeiten ihre Hände reinigen.
  • Begleitpersonen sollen die Trainingsräumlichkeiten sofort wieder verlassen oder gar nicht erscheinen (falls dies möglich ist): Z.B. Kinder vor dem Eingang aus- und nach dem Unterricht wieder aufladen.
  • Bei Probelektionen für kleinere Kinder ist es möglich, dass ein Elternteil in der Lektion zuschaut. Dabei muss der Abstand von 1.5 Meter zu anderen Personen eingehalten werden.
  • Trinkflasche selber mitnehmen, da kein Wasserbehälter zur Verfügung steht.
  • Yogamatten und sonstige Trainingshilfen sind an Ende der genommenen Kurslektion von den BenutzerInnen mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel zu reinigen (wird zur Verfügung gestellt).
  • Lehrpersonen und KursteilnehmerInnen achten darauf, den Kontakt vor und nach dem Training auf ein Minimum zu reduzieren.

3. Folgende VORKEHRUNGEN treffen wir als Tanz- und Yogaschule:

  • Reinigungs- und Desinfektionsmittel für das Händewaschen werden zur Verfügung gestellt.
  • Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch.
  • Nach Abschluss ihrer Lektionen darf die jeweilige Lehrperson für die Reinigung genügend Zeit einplanen.
  • WC-Anlagen werden in regelmässigen Abständen mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt.
  • Die Kursleitung sorgt für ein regelmässiges und ausreichendes Lüften der Kursräumlichkeiten.

DANKE für die Kenntnisnahme.

Wir wünschen gute Gesundheit und freuen uns auf das Wiedersehen!
Esther Bünter

(dat. 16.08.2020)